Arthrose

Arthrose bezeichnet man einen  Gelenkverschleiß, der das  altersübliche Maß übersteigt. Als ursächlich angesehen werden: ein Übermaß an Belastung, angeborene oder traumatisch bedingte Ursachen wie Fehlstellung eines Gelenks oder auch knöcherne Verformung durch Knochenerkrankung wie Osteoporose. Warum der eine Mensch Arthrose bekommt, obwohl er nur durchschnittlich körperlich arbeitet, andere Schreiner, Dachdecker, Bauarbeiter mit hoher körperlicher Belastung jedoch nicht, bleibt unklar. Eine vererbte Neigung zu Arthrose wird diskutiert.

Gelenkentzündungen können einer Arthrose Vorschub leisten und es kommt langsam zu Veränderungen am Gelenk. Es können große Gelenke wie Knie, Hüfte und Schulter, aber auch kleine Gelenke wie Finger oder Wirbelsäulen Facetten Gelenke betroffen sein.  Das Risiko an Arthrose zu erkranken, erhöht sich mit zunehmendem Alter. So sind etwa zwei Drittel der Bevölkerung über 65 Jahren von Gelenkverschleiß betroffen, es kommt jedoch nicht bei jedem zwangsläufig zu Problem und Schmerzen. Ein gewisser Grad an Gelenksverschleiß  scheint also durch die Be- und Abnutzung über die Jahre quasi normal zu sein.

Arthrose kann symptomlos verlaufen. Typisch sind jedoch morgendliche Anlaufschmerzen aus der Ruhe heraus. Wenn das Gelenk erst einmal eingelaufen ist, geht es besser. Auch Belastungsschmerzen sind typisch und halten oft noch Tage nach der Belastung an. Ein Arthrose behaftetes Gelenk sollte bewegt, aber nicht schwer belastet werden. Die Behandlungsziele sollten sein:

  • Schmerzfreiheit unter Alltagsbelastungen
  • Verhinderung mechanischer Einschränkung und Funktionsstörungen
  • Stärken der Muskulatur und vermeiden von muskulären Dysbalancen zur Entlastung der Gelenke

Viele Volkskrankheiten wirken sich auf die Gelenke aus. Bei z.B. Gicht, Diabetes mellitus und anderen Stoffwechsel Erkrankungen kann es positiven Einfluss auf die Gelenke haben, wenn die Grundkrankheit optimal behandelt wird. Auch können spezielle Nähr- und Mineralstoffe und Spurenelemente die Symptome der Arthrose bessern.
Die modulare Therapie der Arthrose setzt sich zusammen aus:

  • Medikamenten zur Schmerzreduktion
  • Medikamenten zur Entzündungshemmung
  • Bewegungstherapie
  • Operative Therapie

Wir unterstützen die Behandlung zusätzlich mit Naturheilkunde, Homöopathie, Ernährungsumstellung und Neuraltherapie, damit Ihre Gelenke lange Zeit noch ohne Operation auskommen. Sollte eine operative Therapie doch einmal notwendig werden, können wir Ihnen durch ambulante Operationen in unseren Praxisräumlichkeiten weiterhelfen. Wir begleiten Sie während der Vor- und Nachbehandlung auch nach stationären Aufenthalten in anderen Kliniken.

Unser Ziel ist, Ihre Gelenke langfristig beweglich zu halten und Ihre Schmerzen zu reduzieren. Dafür setzen wir all unser Wissen und unsere Erfahrung ein.

Ärzte
in Mörfelden-Walldorf auf jameda
Ärzte
in Mörfelden-Walldorf auf jameda

Deutsche Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen

Ordentliches Mitglied der Deutschen Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen (vormals Vereinigung der Deutschen Plast. Chirurgen)

Dr. med. Heike Arnold

Tizianplatz 20 I 2. OG
64546 Mörfelden-Walldorf

Fon: 06105 973 88 00
Fax: 06105 973 88 08

Kontaktanfrage stellen

Sprechzeiten

Montag
12:30 - 17:00 Uhr

Dienstag
08:30 - 12:30 Uhr und
13:00 - 17:30 Uhr

Mittwoch - Freitag
08:30 - 12:30 Uhr

Termin Online buchen